Wildkräuter-Dinkelbrot

Gerade jetzt im Frühjahr bekommt jedes selbstgebackene Brot seine ureigene Wildkräuternote. Immer neue Reichtümer entdecken wir in unserem Garten und verwenden sie als Würze für unsere Brote. Unser augenblicklicher Favorit ist das Scharbockskraut, das nur verwendet werden kann, solange es noch nicht blüht.

 

Zutaten:

 

600g grob geschroteter Dinkel

!/2 Würfel frische Hefe

1/2 El Zucker

ca.420ml Wasser

1 El Salz

gehacktes Scharbockskraut

gehackter Giersch

gehackter Löwenzahn

50g Leinsamen

50g Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

 

In die Schüssel mit dem geschroteten Dinkel in die Mitte eine Mulde drücken, in die Hefe gebröselt wird. Etwas Zucker und lauwarmes Wasser auf die Hefe geben, die Schüssel mit einem Geschirrhandtuch abgedeckt ein paar Minuten an einem warmen Ort ziehen lassen, danach die restlichen Zutaten zugeben und den Teig gut duchkneten. Den Teig noch einmal an einem warmen Ort gut gehen lassen und danach in eine gefettete Kastenform füllen. Nach weiterem Gehen des Teiges wird das Brot ca 1 Stunde bei 180-200°C gebacken.