Eine lange Pause ist zu Ende!

Jetzt habe ich wieder die totale Motivation, zu schreiben und mich weiter zu entwickeln,

mit hoffentlich jeder Menge Spaß an der Freud!!!

 

Nach einer vier-monatigen Pause bin ich jetzt wieder zurück. In der Zwischenzeit ist viel passiert, was ich erst einmal für mich verdauen musste. Ich brauchte diese Zeit, um mir über Vieles klarer zu werden. Meine Ziele brauchten sozusagen dringend einen Korrekturmodus, um mir einen Weg aus der Krise zu weisen. Das alles machte es mir unmöglich, weiter zu schreiben bzw. kreativ zu sein.

 

Deshalb habe ich meinem Blog und mir eine Pause verordnet, die mir gut getan hat. Schließlich möchte ich ja nicht nur deshalb schreiben damit was im Blog steht, sondern weil ich etwas zu sagen habe!

 

Was passiert war? Mein Traum der Selbständigkeit ist geplatzt und damit meine Lebensperspektive. Die vielen emotionalen Scherben schmerzen immer noch hie und da. Und ich plage mich mit Existenzängsten rum, denn meine Ersparnisse werden irgendwann aufgebraucht sein, und dann?

 

Ich kann die Frage immer noch nicht so recht beantworten, aber ich bin jetzt wieder optimistischer als noch vor vier Monaten.

 

Ich weiß aber inzwischen ziemlich genau, was ich will: ich möchte schreiben!

 

Also mache ich mich wieder ans Werk!

 

Leider macht mir mein Handicap das nicht gerade einfacher. Wie ich berichtet habe, sind zwei Finger meiner rechten Hand taub und "taugen" eigentlich nicht im Mindesten zum Schreiben.

 

Nur gut, dass ich zum "Bockig-Sein" neige, wenn jemand mir weismachen will: das geht nicht. GEHT NICHT, GIBTS NICHT!

 

Jetzt schreibe ich eben nicht mehr mit zehn Fingern, sondern mit ein paar weniger, es geht nicht so schnell wie gewohnt, aber es geht!

 

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich weiterhin begleiten würdet!